Reiten in Bad Kissingen

Reiten in Bad Kissingen

Der Pferdesport hat in Bad Kissingen eine große Geschichte. 1911 wurde der Tattersall, die nach einem englischen Reitlehrer benannte Reithalle, am Ende der Promenadenstraße gebaut. Diese wird heute nur noch als moderner Veranstaltungsort genutzt. In den 20er Jahren errichtete die Stadt das Turniergebäude in der Au, das mit seinen historischen Räumen und Anlagen noch immer Kulisse für das Rakoczy-Reitturnier am ersten Wochenende im August ist.

Heute residiert der Reiterverein Bad Kissingen seit 1987 in der Reitanlage „Obere Saline“ zwischen Bad Kissingen und dem Ortsteil Hausen, direkt an der Fränkischen Saale. Die Reitanlage wurde in den Nordflügel des denkmalgeschützten Gebäudekomplexes integriert, der schon früher landwirtschaftlichen Zwecken diente.

So entstand durch Zusammenlegen mehrerer Gebäudeteile eine wunderschöne Sandstein-Reithalle in den Normmaßen 20 x 40 m. Es wurde Platz geschaffen für 37 Pferdeboxen. Eine Waschbox mit Solarium steht ebenfalls zur Verfügung. Ein Dressur- und Springplatz in den  Maßen 20 x 60m mit Flutlichtanlage sowie ein Longierzirkel und Koppeln wurden unmittelbar an das historische Gebäude angrenzend angelegt. Neben den Umkleide-, Büro- und Sozialräumen entstand ein gemütliches Reiterstübchen, aus dem man jederzeit einen Blick auf den Unterricht in der Reithalle werfen kann.

Geöffnet ist der Reitstall täglich während der Reitstunden am Nachmittag und Abend. Montag ist Ruhetag. Es ist möglich, während der Kur oder dem Urlaub das eigene Pferd von zu Hause mitzubringen und in der Oberen Saline einzustellen. Koppeln sind ebenfalls vorhanden.

Von einheimischen Reitern und Gästen sehr geschätzt wird das abwechslungsreiche Gelände: Auf den Auen entlang der Saale, im Stadt- und Klauswald locken beste Wege zum ausgedehnten Galopp.


Weitere Informationen zum Reitbetrieb und den Boxen:

Reiterverein Bad Kissingen e.V.
Obere Saline 20
97688 Bad Kissingen
Telefon 0971 3123
http://www.reiterverein-badkissingen.de

Teilen: