Altes Rathaus Bad Kissingen

Altes Rathaus Bad Kissingen
Das Alte Rathaus am Bad Kissinger Marktplatz

Damit auch die Verwaltung des Landesstädtchens Ordnung hielt, mussten die Ratsherren ab 1584 jeden Donnerstag Rat halten und „das Verhandelte auf-schreiben“. Damit begann die Arbeit der Stadtschreiber im Alten Rathaus, die auf handgeschöpftem Papier mit Tinte und Federkiel festhielten, was beschlossen wurde. Oft malten sie auch Männchen ins Protokoll oder schrieben nicht gerade prüde Verse. Im Stadtarchiv liegen die Ratsprotokolle aus dieser Zeit gebündelt und behütet.

Bauweise und Funktion des Rathauses waren damals anders als heute. Im Erdgeschoss, einer offenen Halle, feilschten Händler und Bürger, ebenso im Saal des ersten Stockes, dem Tuchboden. Die Ratsherren schalteten und walteten im ersten Stock. Darüber waren die Kornspeicher und ein Dachreiter mit Glöckchen.

Als das Wittelsbacher Königshaus über Kissingen regierte, wurde die Stadt 1822 angewiesen, das inzwischen mehr und mehr vom Verfall bedrohte Rathaus abzureißen. Aber da regte sich in den Reihen der Kissinger Bürger Widerstand. Auf ihr Rathaus verzichten wollten sie nicht. Es blieb stehen und wurde 1825 renoviert. Da die Räume genutzt werden mussten, wurde zuerst ein Wachlokal eingerichtet, dann 1833 eine Schule, und ab 1865 belegte die Stadtverwaltung das Gebäude.

Bald darauf rügte der Staatsminister wieder das triste Aussehen, und so beschloss der Magistrat 300 Jahre nach dem Bau eine Sanierung. Es gab eine neue Raumaufteilung, der erste Stock wurde zur Telegraphenstation. 1929 wurde es dann zum Alten Rathaus, nachdem die Stadtverwaltung ins Lochner-Heußleinsche Schloss umgezogen war. 1986 beschloss der Stadtrat, das Alte Rathaus gründlich zu restaurieren. 1991 waren die umfangreichen Reno-vierungsarbeiten abgeschlossen. Im Alten Rathaus öffneten sich wieder die Tore für Gäste und Bürger. Heute ist dort die Tourist-Information untergebracht.

                           

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 9:30 - 13:00 Uhr, 13:30 - 17:00 Uhr

Sa. 9:00 - 12:30 Uhr und So./Feiertage 14:00 - 17:00 Uhr

Tel. (0971) 80 48-250.
 

Teilen: