17.02.2016

von Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH B° RB

Bad Kissinger Lachnacht

1. BAD KISSINGER LACHNACHT: Ole Lehmann, Hennes Bender, Frederic Hormuth, Lutz von Rosenberg Lipinsky und Daniel Helfrich im Kurtheater

Ole Lehmann

Am Samstag, 20. Februar 2016, wird im Kurtheater gelacht! Um 19:30 Uhr betritt ein hochkarätiger Mix aus Comedians und Kabarettisten zur 1. Bad Kissinger Lachnacht die Bühne. Die Moderation übernimmt Ole Lehmann, der Meister der Gelassenheit.

Hennes Bender ist weder besonders groß, noch sonderlich leise. Deswegen trägt seine neueste Show auch den trefflichen Titel „KLEIN/LAUT“. Damit jeder weiß: Da vorne steht etwa kein großer, stiller Mann, sondern da wuselt wieder dieser kleine, krachige Comedyhobbit über die Bühne, immer auf 180 und immer kurz vorm Explodieren. Dieser Mann braucht keine Pyroshow und kein Feuerwerk – er ist selber eins. Bender holt wie immer nicht lang aus, sondern beißt sich direkt ohne Um- und Ausschweifungen in den Wahnsinn der Realität und ihrer Nebenwirkungen fest. Er ist klein und laut, kurz und knackig. Oder wie sein Kollege Jochen Malmsheimer ihn nennt: „Das Cornichon des deutschen Kabaretts“.

Lutz von Rosenberg Lipinsky erklärt uns: Angst macht Spaß – in jedem Falle dem, der über sie spricht und denen, die ihm dabei zuhören: Lutz von Rosenberg Lipinsky ist Deutschlands lustigster Seelsorger. Nachdem er sich in seinem Buch „Die 33 tollsten Ängste – und wie man sie bekommt“ überwiegend unseren persönlichen Sorgen und Nöten zugewandt hat, widmet er sich in seinem neuen Live-Programm nun unseren politischen Phobien. Denn Deutschland lebt schon seit Jahrzehnten in Panik: Pershing 2 und Gorleben, Irakkriege und Pisastudien, E 10 und G 8, Stuttgart 21 und Hartz 4 – bei uns herrscht dauerhaft Endzeitstimmung. Und jetzt geht die Welt schon wieder unter: Unser Finanzsystem bricht zusammen, der Terrorismus verschärft sich, das Weltklima verändert sich bedrohlich, es ereignet sich ein wahrhaft apokalyptisches Schauspiel vor unseren Augen.

Frederic Hormuth mischt tagesaktuelles Kabarett mit garstiger Alltagssatire. Intellektuelle Schärfe paart sich mit südhessischem Draufgängertum. Er verbeißt sich verspielt in die Politik, verteilt kokett Streicheleinheiten und zückt dann wieder die verbale Peitsche. Volkszorn ist ein echter Trendsport. Im Internet rast der Mob durch die Kommentarbereiche, ganze Religionsgemeinschaften verwandeln sich in beleidigte Leberwürste und bei Tchibo gibt es mittlerweile schon Streikzubehör zu kaufen. Sich bei all der inszenierten Hysterie noch wirklich aus reinstem Herzen zu empören, wird immer schwerer. Und doch kann man den Blödsinn der Welt nicht einfach entspannt weg atmen. Gehen wir also in die Luft oder an die Luft? Mit der Wut auf die Straße oder lieber zu RTLII?

Daniel Helfrich spielt ein Best-Of seiner bisherigen drei Bühnenprogramme. Sich virtuos am Klavier begleitend spielt er sich dabei in die Gehörgänge der Zuschauer und packt sie, nimmt sie mit und führt sie um die Ecke. Das ist gesellschafts-, medien- und konsumkritisches Kabarett in skurriler Weise dargeboten. Er will nicht nur wortspielen, sondern auch sprachbeißen. Redensarten werden verkehrt, Begriffe neu gekreuzt, er collagiert und montiert neu. Das gilt ebenso für das Patchwork-Oeuvre seiner musikalischen Zitate und Stilimitate. Er hat immer einen Ohrwurm an der Angel. Helfrichs Performance ist eine Mischung aus mitreißender Klaviermusik zu inbrünstig vorgetragenen, herrlich schrägen, mal mehr, mal weniger ernst zu nehmenden Texten... Skurriles, geistreiches Klavierkabarett mit absoluter Lachgarantie.

Eintrittskarten sind ab sofort erhältlich in der Tourist-Information Arkadenbau, im Alten Rathaus, telefonisch unter 0971 8048-444 oder unter folgender E-Mail-Adresse: kissingen-ticket@badkissingen.de.

Passend zum Thema

Die "Invasion der Verrückten" rückt unaufhaltsam näher....: Am 13.02. ist Paul Panzer mit seinem neuen Programm in der S-Oliver Arena Würzburg zu Gast

Am Donnerstag, 28. Januar 2016, um 19.00 Uhr, im Prinzregent-Luitpold-Saal (Eingang Therme) in Bad Steben: Der große "Heinz Erhardt-Abend" mit Hanno Loyda jun. Eine Hommage an den Schmunzelmeister der Nation

Kabarettist André Hartmann am Donnerstag, 7. Januar 2016, 20:00 Uhr, im Hofspielhaus München

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: