19.10.2018

von B° RB

Arsen und Spitzenhäubchen

Kriminalkomödie von Joseph Kesselring am 10. November in Bad Kissingen

Arsen und Spitzenhäubchen

Am Samstag, 10. November, präsentiert das Berliner Kriminal Theater mit „Arsen und Spitzenhäubchen“ eine Kriminalkomödie von Joseph Kesselring. Das Theaterstück handelt von zwei älteren Damen, die unter Zuhilfenahme von Arsen, Strychnin und einer Prise Zyankali ältere Herren von ihrem einsamen Leben erlösen. Die Veranstaltung findet um 19:30 Uhr im Kurtheater statt.

Die Kriminalkomödie handelt von einer total verrückten Familie: Die beiden liebenswürdigen Schwestern Abby und Martha Brewster vergiften in schöner Regelmäßigkeit einsame, ältere Herren, die bei ihnen Unterkunft suchen, mit einem Glas Holunderwein und einer Prise Arsen. Ihr Neffe Teddy, der sich für Theodor Roosevelt hält, begräbt im Keller die von ihrem Leben Erlösten. Alles läuft glatt, bis ihr Neffe Mortimer dem mörderischen Treiben seiner Tanten auf die Spur kommt. Als aber auch noch Mortimers Bruder Jonathan, ein polizeilich gesuchter Serienmörder, auftaucht, eskalieren die Ereignisse. Denn Jonathan, der nach einer missglückten Operation aussieht wie Frankensteins Monster, und sein Komplize Dr. Einstein entdecken im Keller der Tanten die Gräber ihrer Opfer. Mortimer entgleitet das Krisenmanagement zusehends, weil Jonathan auch ihn zur Strecke zu bringen versucht. Schließlich tauchen die Polizei und ein Irrenarzt auf.

Hintergrundinformationen zum Theaterstück

„Arsen und Spitzenhäubchen“ ist Joseph Kesselrings viertes Theaterstück. Die Idee dazu kam ihm angeblich, als er nachts im Bett überlegte, was das Unvorstellbarste sei, das seine Großmutter tun könne. Als die Grundidee geboren war, schrieb er das Stück binnen 19 Tagen und schickte es an die von ihm bewunderte Schauspielerin Dorothy Stickney, deren Mann der Broadway-Produzent Howard Lindsay war. Er fand Gefallen an dem Stück und konnte auch seinen Partner Russel Crouse dafür begeistern. Am 10. Januar 1941 wurde „Arsen und Spitzenhäubchen“ am Fulton Theatre in New York uraufgeführt. Das Stück war sofort ein voller Erfolg und lief bis zum 17. Juni 1944 insgesamt 1444 Mal am Broadway in der Premierenbesetzung mit Boris Karloff. In den USA und Großbritannien spielte es über 4 Millionen Dollar ein, und Hollywood kaufte die Filmrechte für 175.000 Dollar. Die Verfilmung von Frank Capra mit Cary Grant in der Hauptrolle machte „Arsen und Spitzenhäubchen“ weltweit bekannt.

Eintrittskarten sind in der Tourist-Information Arkadenbau, telefonisch unter 0971 8048-444 oder unter folgender E-Mail-Adresse: kissingen-ticket@badkissingen.de erhältlich.

Passend zum Thema

Eine einzigartige Bühnenshow mit Pop, Rock, Comedy und Filmmusik

KISSINGER KABARETTHERBST: MNOZIL BRASS. Manege frei für Musik-Kabarett: Kommen Sie! Hören Sie! Staunen Sie!

Werke von Franz Schubert bis Peter Tschaikowsky im Max-Littmann-Saal

Mehr aus der Rubrik

Guter Unfug gemischt mit fränkischer Coolness im Kurtheater. Kissinger Kabarettherbst: TBC - Totales Bamberger Cabaret am Samstag, 3. November

"gesternheutemorgen" – politisches Kabarett im Max-Littmann-Saal in Bad Kissingen

Bayer. Staatsbad Bad Kissingen: KISSINGER KABARETTHERBST 2018. Von Musik-Kabarett über Alltagsphilosophie bis hin zu satirischem Vergnügen

Teilen: