04.04.2019

von B° RB

Bad Kissinger Lachnacht

Mit Ole Lehmann, Roberto Capitoni, Vera Deckers, Roger Stein und Helene Mierscheid

Roberto Capitoni

Am Samstag, 6. April, findet zum vierten Mal die Bad Kissinger Lachnacht im Kurtheater statt. Ab 19:30 Uhr erwartet das Publikum unter der Moderation von Ole Lehmann ein fantastischer Mix aus Kabarett und Comedy. Zu Gast sind Roberto Capitoni, Vera Deckers, Roger Stein und Helene Mierscheid.

Die Moderation des Abends übernimmt auch in diesem Jahr wieder Ole Lehmann, der charmant und mit Freude durch das Programm führen wird und sich dabei auf die Suche nach fröhlichen Menschen macht, denn er fragt sich: Warum haben so viele Menschen ihre unbeschwerte Art verloren? Wann sind die Worte „Danke“ und „Bitte“ verschwunden? Warum gibt es so wenige fröhliche Rap-Texte? Warum wird Ole als Homo beschimpft, wenn es doch nur der lateinische Ausdruck von „Mensch“ ist? Und warum bedeutete das englische Wort „Gay“ früher „Fröhlich“ und heute „Schwul“? Während Ole Lehmann diesen Fragen auf den Grund geht, kommen auch seine Gäste zu Wort:

Roberto Capitoni ist lebendige Stand-up-Comedy in 4D: Sehen, Hören, Fühlen, Lachen! Als Halbsizilianer mit deutsch-schwäbischen Wurzeln betrachtet er das Thema „Amore“ als facettenreiches Phänomen aus diversen Blickwinkeln. Bei allen Betrachtungen stets im Schlepptau: „La Famiglia“, denn ein Italiener kommt selten allein. Gerade das macht Roberto Capitoni oft zu schaffen. Selbst beim ersten Date ist sein sizilianischer Patenonkel Luigi immer dabei. Mal als „Kopfstimme“, mal höchst real. Auch der schwäbische Familien-Zweig meldet sich ständig ungefragt zu Wort, bevorzugt in Robertos Liebesangelegenheiten. Und letztlich stellt sich die wichtige Frage: Darf ein Mann zwei Nudel-Kulturen gleichermaßen lieben? In der Presse hoch gelobt überzeugt Roberto Capitoni auf der Bühne mit seinem italienischen Charme nicht nur die Journalisten.

Vera Deckers beobachtet als Psychologin ihr Umfeld und es scheint, als hätten die Narzissten die Macht übernommen: Verpackung ist wichtiger als Inhalt. Aufmerksamkeit ist die globale Währung. Existent ist nur noch, wer online ist – und der Lauteste gewinnt. Helikopter-Eltern halten Zucker für das neue Heroin.

Teenies schuften als Influenzer im YouTube-Tagebau. Selbstoptimierer zählen Schritte, Rülpser und das nächtliche Schnarchen. Solche Zeiten erzeugen Selbstzweifel: Kann Kabarett am Puls der Zeit sein, wenn man nicht mal `ne Pulsuhr hat? Aber die studierte Psychologin findet auch Beruhigendes. Wissenschaftliche Studien belegen: Gelegenheitstrinker leben länger als Leute, die gar keinen Alkohol trinken!

Roger Stein bietet mitreißendes Musik-Flegel-Entertainment zwischen Comedysongs, Liedermacherei und Post-Romantik. In kraftvoller Vielseitigkeit, mit Selbstironie und Charme, flegelt er multiinstrumental und reimgeladen durch sein Programm und gibt zeigefingerlos – aber nicht mittelfingerlos! – eine feurige Anleitung für diszipliniertes Revoluzzertum. Mit messerscharfer Reimtechnik lotet er die Tiefen von Satire und Poesie aus, zieht simplen Metaphern den Boden unter den Füssen weg und lässt Sprache auf sich selbst los. Geschickt führt er Hip Hop-Elemente mit deutscher Liedtradition zusammen und entwirft dadurch seinen ganz eigenen Musikstil. Helene Mierscheid war Lebensberaterin von Beruf. Früher war sie Politikberaterin. Den Job hat sie aber wegen nachgewiesener Sinnlosigkeit aufgegeben. Dahinter versteckt sich die Berliner Autorin und Kabarettistin Barbara Friedl-Stocks. Zehn Jahre war sie Büroleiterin von Bundestagsabgeordneten – dann war sie reif für die andere Seite: das Kabarett. Seit zehn Jahren tourt sie als Lebensberaterin Helene Mierscheid erfolgreich durch Deutschland, hat mehrere Kabarettpreise gewonnen und war auch schon im Bayerischen Rundfunk und im RBB zu sehen.

Eintrittskarten sind in der Tourist-Information Arkadenbau, telefonisch unter 0971 8048-444 oder unter folgender E-Mail-Adresse: kissingen-ticket@badkissingen.de erhältlich.

Passend zum Thema

FREISPRUCH. Comedy am am Mittwoch, 6. MÄRZ 2019 um 20:00 Uhr in der Oberfrankenhalle in Bayreuth

Mehr aus der Rubrik

Von kabarettistischer Erste Hilfe über Wortsgaudi bis hin zu politischen Witzen

Teilen: