30.05.2019

von B° RB

Kissinger Nachtmusik

Aufführung des Stummfilms 'Die Abenteuer des Prinzen Achmed' mit Live-Musikbegleitung

Die Abenteuer des Prinzen Achmed

Kissinger Nachtmusik mit der Staatsbad Philharmonie Kissingen

Am Samstag, 1. Juni, findet die Kissinger Nachtmusik der Staatsbad Philharmonie Kissingen statt. Unter der Leitung von Stefan Geiger begleitet das Orchester den Stummfilm „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“ musikalisch. Das Konzert der besonderen Art findet um 20:00 Uhr im Max-Littmann-Saal statt.

Die Staatsbad Philharmonie Kissingen hat für die diesjährige Kissinger Nachtmusik ein besonderes Konzerterlebnis geplant: Unter der Leitung des Dirigenten Stefan Geiger erweckt das Orchester den Silhouetten-Animationsfilm „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“ von Lotte Reiniger aus dem Jahr 1926 mit ihrer musikalischen Begleitung zum Leben. Zu Beginn des Konzerts erfahren Zuschauer in einem 15- minütigen Film Interessantes über die Entstehung dieses Scherenschnittfilms. Anschließend schauen die Konzertbesucher den Stummfilm, während das Orchester die Bilder mit passender Musik begleitet. Der Film „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“ behandelt mehrere Handlungen, die an die Märchengeschichten „Tausendundeine Nacht“ angelehnt sind. Der Protagonist der Geschichten, Prinz Achmed, erlebt während des Films verschiedene Abenteuer. Zuschauer können sich an diesem Abend auf eine besondere Kombination zwischen visuellen und auditiven Eindrücken freuen.

Eintrittskarten sind in der Tourist-Information Arkadenbau, telefonisch unter 0971 8048-444 oder unter folgender E-Mail-Adresse: kissingen-ticket@badkissingen.de erhältlich.

Passend zum Thema

IMMT Spring Tour. Live im ZENTRUM Bayreuth am 16.05.2019

Abenteuer Unvernunft. Live am 4. Mai 2019, 20 Uhr, in der Meistersingerhalle Nürnberg

Paul Creane & Paula Cox. Saisoneröffnung Konzertscheune Gefrees mit Irish Spring am 21. März

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: